Getrieben – Beschrieben – Verlieben #4

Für Gefühle musst du dich nicht schämen,
Denn Liebe ist ein Geben und Nehmen.

Ich weiß, ich bin manchmal etwas harsch,
Man könnte auch sagen, ich bin ein Arsch.

In Wirklichkeit habe ich dich ziemlich lieb,
Du bist mein Herzens Dieb.

Geh bloß gut mit mir um,
Und führe mich nicht an der Nase herum.

GETRIEBEN – VERLIEBEN – BESCHRIEBEN #3

Draußen ist es eiskalt,
doch wir geben uns Halt.

Der Schnee fällt,
du kommst auf mich zugeschnellt.

Weiß vom Himmel in großen Flocken,
reißt du mich von den Socken.

Doch nichts währt ewig lange,
außer vielleicht Massenware von der Stange.

Der Schnee schmilzt,
und Liebe verfilzt.

GETRIEBEN – BESCHRIEBEN – VERLIEBEN #1

Dein Lachen verführt,
Vielleicht ist das genau, was mir gebührt.

Ich will dich nicht verehren,
Mich dir aber auch nicht verwehren.

Die Reise hat gerade erst angefangen,
Dennoch verspüre ich schon so großes Verlangen.

Ich lasse mich nicht treiben,
Denn ich will mir selbst treu bleiben.